Verantwortung

Die gemeinnützige Organisation ChallengeFeeling unterstützt mit seinem Renntaxi den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Dresden.

„Wir möchten helfen, Lebensfreude in den oft sehr herausfordernden Alltag der betroffenen Familien zu bringen. Unterstützung leisten wir sowohl mit finanziellen Spenden als auch mit Aktionen, bei denen die Familien mit unserem Renntaxi kostenfrei mitfahren können.“

Dieses Projekt ist einfach nur unterstützenswert. Punkt.

Mehr Informationen dazu findet ihr hier .


Schülerinnen und Schüler der Katholischen Theresienschule in Weißensee führten im September einen Sponsorenlauf durch, um den Ausbau und die Ausstattung der Schulmensa finanziell zu unterstützen. Unser Schützling Eric gab Vollgas und rannte 10 Runden um den Weißen See. 100€ Sponsorengeld sind ihm damit sicher! Der Sponsorenlauf war ein großer Erfolg. 71.000€ sind das Ergebnis.

Glückwunsch und Respekt für den Einsatz Erik!


Mit dem Projekt „Nutze Deinen Ort, dann bleiben wir dort!“ bekennen wir uns offiziell zu nachhaltigem Handeln sowie kulturellem und sozialem Engagement. Wir sind regionaler Unterstützer der Kindertageseinrichtung „Wichtelbühne“.


Nicht alle unserer Kunden stehen auf der Sonnenseite des Lebens. Dieses Jahr lernten wir Simone kennen. Trotz schwerer Krankheit lässt sich Simone nicht unterkriegen und strahlt eine bewundernswerte Lebenslust aus. Sie hat Sehprobleme und zahlt immer noch ihre alte Brille ab, mit der sie nicht zurechtkommt. Eine Lösung für Simones Sehproblem zu finden war für uns nicht schwer. Daher haben wir uns spontan dazu entschlossen, Simone eine neue Brille anzufertigen, die ihr das Leben erleichtert. Mit Hilfe der Krankenkasse und unserer Kunden, unterstützen wir Simone bei der Finanzierung ihrer neuen Brille.

Unser Freund und Fotograf Randy Tarango unterstützte Simone durch ein Charityshooting im November 2016. Wir haben Kunden und Freunde eingeladen, sich von unserem Kameraprofi fotografieren zu lassen. Pro Bild wurden 5,-€ gespendet. Unserer Einladung sind so viele Kunden, Nachbarn und Freunde gefolgt, dass wir am Abend Simones Brille finanziert hatten.